Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Headline Amtsübergabe BMJV begrüßt die neue Ministerin

Mit einer feierlichen Zeremonie im Repräsentationshof des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz wurde die neue Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Dr. Katarina Barley am 15. März 2018 offiziell im Ministerium eingeführt. Gleichzeitig verabschiedete sich ihr Vorgänger Heiko Maas, der neu das Auswärtige Amt leitet, bei seinen bisherigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Dr. Katarina Barley reicht Heiko Maas die Hand Feierliche Amtsübergabe im BMJV

In ihrer Antrittsrede dankte Ministerin Dr. Barley ihrem Vorgänger Heiko Maas insbesondere für sein Engagement für eine moderne Rechtspolitik, die für beide immer auch Gesellschaftspolitik ist. Das Land verdanke Heiko Maas eine Reihe von Veränderungen, die ganz unmittelbar den Menschen dienen und in ihrem alltäglichen Leben nutzen.

Ministerin Dr. Barley kündigte an, sich neben der Rechtspolitik auch für den Verbraucherschutz stark zu machen, denn wie eine starke Justiz ist auch ein wirkungsvoller Verbraucherschutz vor allem eine Frage der Gerechtigkeit:

„Ich will - obwohl Juristin durch und durch - den Verbraucherschutz zu einem Schwerpunkt meiner zukünftigen Arbeit machen. Der Koalitionsvertrag hat im Bereich der Verbraucherpolitik viele Ziele definiert, die es nun zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger rasch und engagiert anzugehen gilt. Ich denke hier vor allem auch an die Umsetzung der Musterfeststellungsklage, um Verbraucherinnen und Verbraucher in der Auseinandersetzung mit Großkonzernen zu stärken, die Gerichte zu entlasten und gleichzeitig auch den Unternehmen mehr Rechtssicherheit zu geben. Das wird sehr bald geschehen und darauf freue ich mich sehr!“

Zusatzinformationen