Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Thema Verbraucherschutz Verbraucherschutzministerkonferenz 2016

Am 24. November kamen die Verbraucherschutzministerinnen und -minister von Bund und Ländern bei einer Sonder-Verbraucherschutzministerkonferenz in der Landesvertretung von Nordrhein-Westfalen in Berlin zusammen, um über den Digitalen Verbraucherschutz zu diskutieren.

Insbesondere die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung im Alltag der Menschen standen dabei im Mittelpunkt. So genannte Smart Homes, in denen Licht und Energie voreingestellt werden können bzw. vom Handy ausgesteuert werden können oder der intelligente Kühlschrank - als einige von vielen Beispielen, die genannt wurden. Für die EU-Kommission nahm Tiina Astola, EU-Generaldirektorin für Justiz und Verbraucherschutz sowie Bundesverbraucherschutzminister Heiko Maas teil. Gemeinsam wurden Beschlüsse gefasst, an deren Umsetzung nun gearbeitet wird.