Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Veranstaltung Jahreskonferenz des Netzwerks Verbraucherforschung

Vom industriellen Massenkonsum zum individualisierten Digitalkonsum?
Donnerstag, 25. Oktober 2018
Bundesministerium der Justiz und für Verbarucherschutz

Zur Anmeldung

Jahreskonferenz des Netzwerks Verbraucherforschung 2018
Vom industriellen Massenkonsum zum individualisierten Digitalkonsum?

Konsum ist ein herausragendes, gestaltendes Merkmal unserer Lebenswirklichkeit, ebenso wie die technologische Entwicklung. In einem früher nicht gekannten Ausmaß formt die Konsumgesellschaft seit der industriellen Revolution Wirtschaft, Kultur und Politik und führt zum Aufstieg des Verbrauchers. Die aktuelle digitale Revolution wiederum bringt veränderte Produktions- und Konsumverhältnisse hervor, die das Verbrauchersubjekt vielfältig herausfordern und verändern. Die gegenwärtige Phase der Transformation der Konsumgesellschaft wird daher durch das Tradierte wie das Digitale zweifach geprägt.

Hinzu treten u.a. neue Hedonismen, Moralisierung der Märkte und des Konsums, neue Formen der Warenästhetik, Individualisierung und Kuratierung. Welche Gemeinsamkeiten und welche Unterschiede prägen Industriegesellschaft und Digitalgesellschaft hinsichtlich Technik, Konsum, Verbraucherverhalten? Die Diskussion darüber in verschiedenen Perspektiven auf der Basis wissenschaftlicher Forschungsergebnisse ermöglicht eine vertiefte Sicht auf aktuelle Verbraucherentwicklungen und eine verstehende, aufgeklärte Verbraucherpolitik.

Download

Programm

Timeline
09:30 Uhr

Registrierung

Timeline
10:30 Uhr

Begrüßung

Prof. Dr. Peter Kenning
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Sprecher des Koordinierungsgremiums des Netzwerks Verbraucherforschung

Gerd Billen
Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Timeline
10:45 Uhr

Hauptvortrag

Prof. Dr. Wolfgang König
Technische Universität Berlin
Genese und Zukunft der Konsumgesellschaft

Moderation: Prof. Dr. Birgit Blättel-Mink
Goethe-Universität Frankfurt am Main, Mitglied im Koordinierungsgremium des Netzwerks Verbraucherforschung

Timeline
11:30 Uhr

Panel 1: Zwischen Emanzipation und Disziplinierung? – Folgen der Quantifizierung in digitalen Konsumräumen

Prof. Dr. Steffen Mau
Humboldt-Universität zu Berlin
Auf dem Weg in die Scoringgesellschaft? Über den Umgang mit digitalen Statusdaten

Prof. Dr. Alexander Roßnagel
Universität Kassel
Quantifizierung der Persönlichkeit – aus grundrechtlicher und datenschutzrechtlicher Sicht

Moderation: Prof. Dr. Jörn Lamla
Universität Kassel, Mitglied im Koordinierungsgremium des Netzwerks Verbraucherforschung

Timeline
12:45 Uhr

Mittagspause

Timeline
13:45 Uhr

Panel 2: Lebensstile, Bekenntnisskultur, Warenästhetik – Neue (digitale) Konsumwelten?

Prof. Dr. Wolfgang Ullrich
Kunst- und Konsumtheoretiker, Leipzig
Demonstrativer Konsum im Social Web. Über Influencer, Hipster, Moralisten und andere Sozialfiguren

Prof. Dr. Andrea Gröppel-Klein
Universität des Saarlandes
Von „mental maps“ zur Aktivierung – was ärgert und fasziniert Konsumenten am Point of Sale?

Moderation: Prof. Dr. Birgit Blättel-Mink
Goethe-Universität Frankfurt am Main, Mitglied im Koordinierungsgremium des Netzwerks Verbraucherforschung

Timeline
15:00 Uhr

Panel 3: Verbraucherverhalten, neue Ordnung der Gefühle, alte und neue Konsumgesellschaft

Dr. Anne Schmidt
Max-Planck-Institut für Bildungsforschung
Kalkül und Gefühl. Verbraucherführung in der Zwischenkriegszeit

Prof. Dr. Gudrun M. König
Technische Universität Dortmund
Modus der Moderne: die permanente Erfindung der Konsumenten

Moderation: Prof. Dr. Oliver Büttner
Universität Duisburg-Essen

Timeline
16:15 Uhr

Kaffeepause

Timeline
17:00 Uhr

Wissenschaft trifft Politik: Neuer Aufbruch, Neue Dynamik – auch für die Verbraucherpolitik

N.N.
CDU-Bundestagsfraktion

Rita Hagl-Kehl
Parlamentarische Staatssekretärin im BMJV

Prof. Dr. Lothar Maier
AfD-Bundestagsfraktion

Katharina Willkomm
FDP-Bundestagsfraktion

Amira Mohamed Ali
Die Linke-Bundestagsfraktion

Renate Künast
Bündnis 90/Die Grünen-Bundestagsfraktion

Moderation: Prof. Dr. Peter Kenning
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Sprecher des Koordinierungsgremiums des Netzwerks Verbraucherforschung

Timeline
18:30 Uhr

Zusammenfassung und Forschungsfragen

Prof. Dr. Jörn Lamla
Universität Kassel, Mitglied im Koordinierungsgremium
des Netzwerks Verbraucherforschung

Timeline
18:45 Uhr

Ausklang mit Imbiss

Ihr Weg zu uns

Anfahrt

Bitte denken Sie daran einen gültigen Lichtbildausweis mitzubringen. Weitere Informationen zur Anfahrt finden Sie in der Anfahrtsbeschreibung.Zur Anfahrtsbeschreibung

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

030 18 580 8790

Sie erreichen uns Mo - Fr von 10:00 bis 16:00 Uhr oder schreiben Sie uns eine E-Mail