Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Interviews

DokumenttypInterview | Datum8. Dezember 2018 | Person Dr. Katarina Barley„Brandgefährlich“ „Bodenlos naiv“

Am Montag soll der UN-Migrationspakt verabschiedet werden. Welche Folgen hat er? Hat er überhaupt Folgen? Ein Disput zwischen Justizministerin Katarina Barley und dem Rechtsphilosophen Reinhard Merkel Mehr: „Brandgefährlich“ „Bodenlos naiv“ …

DokumenttypNamensartikel | Datum2. November 2018 | Person Dr. Katarina BarleyWarum das deutsche GmbH-Recht Spitze ist

Diese Bilanz ist nicht nur für Experten relevant: 2008 wurde das GmbH-Recht modernisiert. Zehn Jahre später zeigt sich, dass Deutschland damit eines der modernsten Gesellschaftsrechte der Welt bekommen hat. Mehr: Warum das deutsche GmbH-Recht Spitze ist …

DokumenttypInterview | Datum31. Oktober 2018 | Person Dr. Katarina Barley„Hebel gegen kleines und großes Unrecht"

Die Bundesjustizministerin über die Vor- und Nachteile der neuen Musterfeststellungsklage - vor allem für VW-Geschädigte. Mehr: „Hebel gegen kleines und großes Unrecht" …

DokumenttypInterview | Datum26. Oktober 2018 | Person Dr. Katarina Barley„Es ist ein bisschen wie der Kampf zwischen David und Goliath“

Katarina Barley (49) ist Bundesjustizministerin und für den Verbraucherschutz zuständig. Dabei kommen ihr nach eigenem Bekunden auch ihre Erfahrungen zugute, die sie in ihrer Zeit als Richterin sammelte. Mit der SPD-Politikerin sprach "Die Rheinpfalz" über den Stellenwert von Verbraucherschutz in sich rasant verändernden Zeiten. Mehr: „Es ist ein bisschen wie der Kampf zwischen David und Goliath“ …

DokumenttypInterview | Datum24. Oktober 2018 | Person Dr. Katarina Barley„SPD hat ihren Job gemacht"

Justizministerin im OP-Interview über die Arbeit der Groko in Berlin und die Auswirkungen auf Hessen Mehr: „SPD hat ihren Job gemacht" …

DokumenttypInterview | Datum12. Oktober 2018 | Person Dr. Katarina Barley„Unanständiges Verhalten muss bestraft werden“

Die Bundesjustizministerin über die "Eine-für-alle-Klage" und ihre Pläne, Fälle wie den VW-Abgasskandal durch Unternehmensstrafen zu ahnden. Mehr: „Unanständiges Verhalten muss bestraft werden“ …

DokumenttypInterview | Datum15. September 2018 | Person Dr. Katarina Barley„Hitlergruß darf nicht straflos bleiben"

Kommt es zum Bruch der Großen Koalition wegen des Streitfalls Maaßen? Können die Bürger noch Vertrauen in den Rechtsstaat haben? Bleibt es ohne Folgen, wenn Rechtsradikale den Hitlergruß zeigen? Dazu im Interview Justizministerin Katarina Barley (SPD). Mehr: „Hitlergruß darf nicht straflos bleiben" …