Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Stellenangebote

Arbeiten im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Jobangebote.

Headline Stellenangebot ein/e Leiter/in der Bibliothek

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz sucht voraussichtlich zum 1. August 2019 unbefristet ein/e Leiter/in der Bibliothek.

Die Bibliothek des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz ist eine der größten deutschsprachigen rechtswissenschaftlichen Spezialbibliotheken. Als Behördenbibliothek ist sie vorrangig für die Literaturversorgung der Mitarbeiter des Hauses zuständig. Daneben ist die Bibliothek auch der wissenschaftlichen Öffentlichkeit zugänglich.

Wir erwarten

  • eine mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossene Ausbildung für den höheren Bibliotheksdienst,
  • zusätzlich ein erfolgreich abgeschlossenes rechtswissenschaftliches Studium,
  • mehrjährige Berufserfahrung mit Personal-/ Leitungsverantwortung in einer wissenschaftlichen Bibliothek,
  • vertiefte Kenntnisse des Einsatzes von bibliotheksspezifischer Informationstechnologie (Bibliotheks-, Discovery- und Verbundsystem) sowie im Bereich Lizensierungen, Nutzungs- und Erschließungstechniken von elektronischen Medien.

Wir setzen außerdem voraus, dass Sie

  • organisatorisches Geschick haben, insbesondere bei der Ermittlung der Nutzeranforderungen, der Geschäftsgangoptimierung und dem Personaleinsatz im Spannungsfeld zwischen gedruckten und elektronischen Medien,
  • ein sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen mitbringen,
  • gerne und gut mit anderen Menschen zusammenarbeiten,
  • einer hohen Arbeitsbelastung gewachsen sind,
  • konflikt- und kritikfähig sind,
  • sich engagieren und Eigeninitiative entfalten.

Wir bieten

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit an der Spitze einer der größten deutschen, rechtswissenschaftlichen Spezialbibliotheken,
  • eine Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (E 15 TVöD) bzw. bei Vorliegen der persönlichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen die Möglichkeit der Verbeamtung (A 15), jeweils mit weiteren Entwicklungsmöglichkeiten,
  • neben den im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen die Gewährung einer Ministerialzulage.

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz hat sich die berufliche Förderung von schwerbehinderten Menschen und die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des SGB IX bevorzugt berücksichtigt. Frauen werden nach dem Bundesgleichstellungsgesetz besonders berücksichtigt. Das BMJV ist seit 2009 aufgrund seiner familienfreundlichen Personalpolitik zertifiziert (audit berufundfamilie®). Auch Bewerbungen mit dem Wunsch nach Teilzeitarbeit werden berücksichtigt. Die personellen und organisatorischen Möglichkeiten für Teilzeitarbeit werden bei Eingang entsprechender Bewerbungen geprüft.

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann bewerben Sie sich bitte mit Lebenslauf und Zeugniskopien bis spätestens 21. Januar 2019 beim

Bundeministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
Referat Z A 1
11015 Berlin.

Gern können Sie Ihre Bewerbung auch elektronisch per Mail einreichen. Für Fragen stehen Ihnen Frau Pohl oder Frau Wilhelm als Ansprechpartnerinnen unter der Rufnummer (030) 18580-0 gerne zur Verfügung.

Wir verarbeiten im Zusammenhang mit Bewerbungsverfahren (einschließlich Interview und Assessmentcenter) ausschließlich solche personenbezogenen Daten, die für das konkrete Auswahlverfahren erforderlich sind. Weitere Informationen finden Sie unter www.bmjv.de/datenschutzbelehrung-bewerbungsverfahren.