Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Thema Veranstaltungen Girls‘ Day 2015 im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Was genau gehört zu den Aufgaben einer Patentanwältin? Wie sieht die Arbeit eines Bundesministeriums und eines Ministers aus? 25 Mädchen konnten sich davon am Girls‘ Day im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz ein Bild machen. Und auch Minister Maas stand ihnen persönlich Rede und Antwort.

Girls' Day 2015 im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Girls' Day 2015 im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Heiko Maas begrüßt Schülerinnen aus Berlin und Umgebung zum Girls' Day 2015 im Ministerium

Auch in diesem Jahr öffnete der Bundesjustiz- und Verbraucherschutzminister Heiko Maas zum Girls’ Day die Türen seines Ministeriums und gab den Mädchen persönlich einen Einblick in die tägliche Arbeit im Ministerium. Im Mittelpunkt der Veranstaltung des BMJV standen das Studienfach der Rechtswissenschaften und berufliche Spezialisierungen in Rechtsbereichen, in denen bisher weniger Frauen vertreten sind – Handels- und Wirtschaftsrecht, Recht der Forschung und neuen Technologien, Patent- und Erfinderrecht. Die interessante Geschichte und Architektur des Hauses in der Mohrenstraße lernten die Teilnehmerinnen dann bei einer Führung genauer kennen.

Anschließend hatten die Teilnehmerinnen Gelegenheit, dem Bundesjustiz- und Verbraucherschutzminister Heiko Maas persönlich ihre Fragen zu stellen. Dabei interessierten sie sich zum Beispiel für die Umsetzung der Frauenquote und dafür, welchem Beruf er nachginge, wenn er nicht Minister wäre.



Der Girls' Day
Der Girls' Day ist das größte Berufsorientierungsprojekt weltweit und richtet sich an Schülerinnen ab der 5. Klasse. Ziel ist es, den Mädchen einen Einblick in die Berufe zu geben, die sie bisher bei ihrer Berufswahl selten in Betracht ziehen und in denen wenige Frauen vertreten sind. Das sind insbesondere Berufe aus den Bereichen Technik, Wirtschaft, Naturwissenschaften und Handwerk sowie Politik oder Frauen in Führungspositionen. Seit dem Start der Aktion im Jahr 2001 haben insgesamt etwa 1,5 Millionen Mädchen teilgenommen.

Zusatzinformationen

Rückblick: Vergangene Veranstaltungen