Auf einen Blick

Ausgabe: KW 13/17

Newsletter des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz

30. März 2017 | Aktuelles

Gesundheitskompetenz in Deutschland: „Angebote müssen stärker auf die Menschen abgestimmt sein.“

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) hat heute, am 30. März 2017, in Berlin, die erste repräsentative Studie zur Gesundheitskompetenz in Deutschland und eine Material- und Methodensammlung für die Verbraucher- und Patientenberatung vorgelegt.

Weiterlesen

Weitere Artikel

25. März 2017 | Artikel

Apps: Maßnahmen für mehr Fairness und Sicherheit

Expertengruppe stellt Orientierungshilfe zum Best-Practice für verbraucherfreundliche Apps vor.

Weiterlesen

Aus den Medien

30. März 2017 | Interview

Vorkehrungen gegen Fehlgebrauch und Missbrauch treffen

Der Richtlinienvorschlag der EU-Kommission für einen präventiven Restrukturierungsrahmen ist derzeit Gegenstand vieler Gespräche und Verhandlungen in Berlin, aber vor allem auch in und mit Brüssel. Peter Reuter fragte Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD), welche Aspekte des Entwurfs für das BMJV höchste Priorität haben, ob von der im Entwurf vorgesehenen Restschuldbefreiung nach drei Jahren nicht nur Unternehmer, sondern auch Verbraucher profitieren sollen und was es mit den »early warning tools« auf sich hat. Beim vom Bundesfinanzhof gekippten Sanierungserlass will Maas der Sanierungspraxis »möglichst schnell« wieder Rechtssicherheit geben.

Weiterlesen

Presseinfos

30. März 2017 | Pressemitteilung

Symposium zur Gesundheitskompetenz in Deutschland: „Angebote müssen stärker auf die Menschen abgestimmt sein.“

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) legt die erste repräsentative Studie zur Gesundheitskompetenz in Deutschland und eine Material- und Methodensammlung für die Verbraucher- und Patientenberatung vor.

Weiterlesen

Reden

31. März 2017 | Rede

Unabhängigkeit der Selbstverwaltung – Sache der Anwaltschaft

Rede des Bundesministers der Justiz und für Verbraucherschutz, Heiko Maas, beim 3. Internationalen Anwaltsforum Unabhängigkeit der Selbstverwaltung – Sache der Anwaltschaft am 31. März 2017 in Berlin

Weiterlesen

30. März 2017 | Rede

14. Deutscher Insolvenzrechtstag

Rede des Bundesministers der Justiz und für Verbraucherschutz, Heiko Maas, zum 14. Deutschen Insolvenzrechtstag am 30. März 2017 in Berlin

Weiterlesen

Zitat

„Der Koalitionsausschuss hat sich auf unseren Entwurf verständigt. Ganz klar ist: In Deutschland darf es keine Kinderehen geben. Kinder gehören nicht an den Traualtar.“

Heiko Maas zum Thema «Kinderehen» - 30. März 2017

Impressum

Bundesministerium der Justiz und
für Verbraucherschutz
Öffentlichkeitsarbeit; Internet
Mohrenstraße 37
10117 Berlin

Kontakt

E-Mail: internet@bmjv.bund.de
Tel.: +49 (0) 30 18 580 - 0

Newsletterabo ändern

Sie können den Newsletter des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz jederzeit unter www.bmjv.de/newsletter ändern oder abbestellen.