Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Headline Weltverbrauchertag 2016 Zukunftsfragen der Altersvorsorge

Zum Weltverbrauchertag 2016 diskutierten Experten aus Politik, Finanzwirtschaft und Verbraucherschutz das Thema Altersvorsorge im aktuellen Zinstief. Bundesverbraucherschutzminister Heiko Maas betonte dabei, wie wichtig eine private und betriebliche Altersvorsorge weiterhin sei.

Heiko Maas während seiner Rede auf der Veranstaltung anlässlich des Weltverbrauchertags 2016 Im Fokus des Weltverbrauchertags stand in diesem Jahr das Thema Altersvorsorge. Foto: Raum 11, Jan Michalko

Den Menschen sei klar, wie wichtig Altersvorsorge heute ist, betonte Bundesminister Heiko Maas in seiner Rede auf der Veranstaltung. Allerdings sei es für sie schwer, bei den zahlreichen Angeboten den Überblick zu behalten. Im Fokus müsse daher stehen, die Menschen zu aktiven Verbrauchern zu machen, „die ihre Marktmacht auch nutzen und für sich selbst das Beste herausholen“, so Maas weiter.

Sicherheit und Transparenz

Die Mehrheit der Verbraucherinnen und Verbraucher hat beim Thema Altersvorsorge vor allem das Bedürfnis nach Sicherheit. Wichtig sei hier vor allem Transparenz, betonte Maas. „Die Verbraucherinnen und Verbraucher müssen Finanzdienstleistungen miteinander vergleichen und den Anbieter wechseln können, wenn sie unzufrieden sind.“

Gerade im aktuellen Zinstief stehen Verbraucher und Anbieter, aber genauso die Politik im komplexen und oftmals unübersichtlichen Finanzmarkt vor neuen Herausforderungen. Als neues Instrument der Verbraucherpolitik soll hier der „Finanzmarktwächter“ helfen, diese Herausforderungen besser zu erkennen.

Chancen durch Marktwächter

Das Projekt Marktwächter Finanzen beobachtet den Finanzmarkt aus Sicht des Verbrauchers und wertet systematisch Beschwerden und Beratungen von Verbraucherinnen und Verbrauchern aus. Diese Erkenntnisse helfen dabei, auffällige Produkte und schädliche Vertriebspraktiken zu erkennen und die Verbraucherinnen und Verbraucher darauf aufmerksam zu machen.

„Kluge Verbraucherpolitik unterstützt die Menschen beim Aufbau ihrer Altersvorsorge und lässt sie mit Problemen am Finanzmarkt nicht allein. Wir haben deshalb den Marktwächter ins Leben gerufen. Er liefert uns mit seine Untersuchungen wichtige Markterkenntnisse aus Sicht der Verbraucher.“