Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Thema Gesellschaft Bundesverdienstkreuz für Prof. Dr. Gerd Brudermüller

Das Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland wurde Prof. Dr. Gerd Brudermüller auf Vorschlag von Heiko Maas von Bundespräsident Joachim Gauck verliehen und am 9. September 2015 in Berlin durch den Bundesjustizminister übergeben.

Heiko Maas verleiht Gerd Brudermüller die Urkunde zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande der Bundesrepublik Deutschland. Bundesverdienstkreuz für Prof. Dr. Gerd Brudermüller „Es gibt nur wenige Juristen, die ihr Rechtsgebiet so umfassend praktizieren, kommentieren und an Reformen mitarbeiten wie Gerd Brudermüller“, betonte Heiko Maas.

Bei der Übergabe würdigte Maas den Einsatz Prof. Dr. Brudermüllers für das deutsche Familienrecht: Herr Brudermüller hat als Mitarbeiter des Bundesjustizministeriums aktiv an der Gesetzgebung mitgearbeitet, mehr als 20 Jahre lang als Richter die Rechtsprechung geprägt, ist seit zehn Jahren an der Universität Mannheim in der Lehre aktiv, als Kommentator im Palandt prägt und begleitet er die wissenschaftliche Auseinandersetzung und schließlich hat Herr Brudermüller als Vorsitzender des Deutschen Familiengerichtstages die rechtspolitischen Debatten über unser Familienrecht entscheidend mitbestimmt.

„Es gibt nur wenige Juristen, die ihr Rechtsgebiet so umfassend praktizieren, kommentieren und an Reformen mitarbeiten wie Gerd Brudermüller“, betonte Heiko Maas. „Durch sein umfassendes Wissen und sein Engagement hat er mitgeholfen Fairness und Gerechtigkeit im Familienrecht zu stärken.“

Zusatzinformationen