Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Thema Gesellschaft Projekt „Zielsicher – Mehr Frauen in Führung“ gestartet

Zum 1. Mai 2015 ist das Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst in Kraft getreten. Das Projekt „Zielsicher – Mehr Frauen in Führung“ soll die Unternehmen nun bei der Umsetzung des Gesetzes unterstützen.

Vier Frauen sitzen an einem Besprechungstisch. Projekt „Zielsicher – Mehr Frauen in Führung“ gestartet Die Bundesregierung wird die Unternehmen bei der Umsetzung des Gesetzes unterstützen und hat deshalb das Projekt „Zielsicher – Mehr Frauen in Führung“ ins Leben gerufen. Foto: shutterstock

Mehr als 30 Jahre dauerte die Diskussion über die Einführung einer Frauenquote. Der Anteil von Frauen an Führungspositionen hat sich in dieser Zeit nicht signifikant erhöht. Das am 1. Mai 2015 in Kraft getretene Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst wird die Steigerung des Frauenanteils an Führungspositionen nunmehr vorantreiben und einen Kulturwandel in den Unternehmen anstoßen. Viele Unternehmen erkennen inzwischen, dass Frauen in Chefetagen ein Gewinn sind und sehen die Maßnahmen des Gesetzes als Chance, die notwendigen Veränderungsprozesse einzuleiten.

Praxisleitfaden zum Gesetz

Die Bundesregierung wird die Unternehmen bei der Umsetzung des Gesetzes unterstützen und hat deshalb das Projekt „Zielsicher – Mehr Frauen in Führung“ ins Leben gerufen.

Dieses Projekt umfasst einerseits einen Praxisleitfaden, der über die gesetzlichen Anforderungen informiert und Antworten auf häufig gestellte Fragen gibt. Darüber hinaus werden darin aber vor allem Ansätze und Instrumente vorstellt, wie die Unternehmen ihre Führungsetagen mit mehr Frauen besetzen können. Dafür wurde auf die Erfahrungen und Kompetenz der unabhängigen Forschungs- und Beratungsorganisation EAF Berlin sowie der KMPG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zurückgegriffen, die das Projekt durchführen.

Workshop-Reihe für Unternehmen

Weitere Unterstützung bekommen die von der Gesetzgebung betroffenen Unternehmen in der Workshop-Reihe "B2B". Dort haben sie die Möglichkeit, sich zu den Themen Zielsetzung, begleitende Maßnahmen, Kommunikation und Change Management auszutauschen. Die Ergebnisse dieser intensiven Zusammenarbeit werden regelmäßig als White Paper veröffentlicht.

Das Projekt „Zielsicher – Mehr Frauen in Führung“ wird gefördert Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Es wird umgesetzt von der unabhängigen Forschungs- und Beratungsorganisation EAF Berlin in Kooperation mit der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.