Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Menü des Verbraucherschutzportals

eine Frau telefoniert und hält ihre Kreditkarte bereit

Thema Verbraucherschutz Kauf im Katalog

Wer seine Kleidung gerne im Bekleidungsportal online oder per Telefon-Hotline im Katalog bestellt, schließt mit dem Versandhaus einen so genannten Fernabsatzvertrag. Im Gegensatz zum Einkauf im stationären Handel, also im Bekleidungsgeschäft vor Ort, gelten für Verträge dieser Art besondere Bestimmungen

Was ist ein Fernabsatzvertrag?

Beim Fernabsatzvertrag werden ausschließlich sogenannte Fernkommunikationsmittel für die Verhandlung und den Abschluss genutzt, also überwiegend Telefon oder Internet . Ausgenommen sind jedoch Fälle, bei denen ein Kunde in einem Ladengeschäft anruft, und der Verkäufer ausnahmsweise eine telefonische Bestellung annimmt, etwa für einen Artikel, den er gerade nicht vorrätig hat und seinerseits extra beim Lieferanten bestellen muss.

Warum gelten für Fernabsatzverträge besondere Bestimmungen?

Sie als Kunde keine Möglichkeit haben, die Ware vor Kauf persönlich in Augenschein zu nehmen und zu prüfen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie sich ein falsches Bild davon machen. Für den Fall, dass Ihnen die bestellten Teile nicht gefallen oder passen, hat der Gesetzgeber besondere Schutzvorschriften erlassen.

Welche Bestimmungen gelten für den Fernabsatzvertrag?

Zum einen hat der Gesetzgeber besondere Informationspflichten erlassen. Der Unternehmer muss der Verbraucherin oder dem Verbraucher vor dem Abschluss des Kaufvertrags eine Reihe von Informationen übermitteln. Die vollständige Auflistung und Details zu den Informationspflichten können Sie hier nachlesen.

Zudem haben Verbraucherinnen und Verbraucher ein zeitlich begrenztes Widerrufsrecht (§ 312g BGB). Sollten das bestellte Kleid oder die Jacke nicht passen, können Sie sich auf dieses Widerrufsrecht berufen: Sie müssen die Ware nicht behalten. Was Sie genau tun müssen und welche Fristen Sie einhalten müssen, erfahren Sie in ausführlicher Form hier.

Foto: Thinstock / iStockphoto