Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Opferschutz und Gewaltprävention

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz will den Schutz von Opfern und die Präventionsmaßnahmen verbessern. Hier informieren wir Sie über die konkreten Projekte und wo Sie Hilfe finden können.

Artikel

Ein Schnipsel Papier auf dem das Wort "Hilfe" steht. (verweist auf: Opferhilfe und Opferschutz im Strafverfahren)

Opferhilfe und Opferschutz im Strafverfahren

Wenn die Prävention versagt hat und der Staat seine Bürger nicht wirksam vor Kriminalität schützen konnte, muss dafür Sorge getragen werden, dass Kriminalitätsopfern wirksam geholfen wird. Mehr: Opferhilfe und Opferschutz im Strafverfahren …

Eine Hand hält eine andere, auf einem Holztisch liegend. (verweist auf: Psychosoziale Prozessbegleitung)

Psychosoziale Prozessbegleitung

Ab dem 1. Januar 2017 haben besonders schutzbedürftige Verletzte einen Anspruch auf professionelle Begleitung und Betreuung während des gesamten Strafverfahrens, die sogenannte psychosoziale Prozessbegleitung. Mehr: Psychosoziale Prozessbegleitung …

Hände, die gemeinsam an einem Tau ziehen. (verweist auf: Täter-Opfer-Ausgleich (TOA))

Täter-Opfer-Ausgleich (TOA)

Der Täter-Opfer-Ausgleich stellt ein ausgesprochen wichtiges Instrument zur autonomen Konfliktbewältigung zwischen Opfer und Täter und zur Wiederherstellung des Rechtsfriedens dar. Mehr: Täter-Opfer-Ausgleich (TOA) …

Eine Hand, die einen Stift in der hält und ein Formular ausfüllt. (verweist auf: Härteleistungen für Opfer extremistischer/terroristischer Straftaten)

Härteleistungen für Opfer extremistischer/terroristischer Straftaten

Der Bundestag hat wegen des starken Anstiegs der rechtsextremistischen Straftaten im Jahr 2000 erstmals im Bundeshaushalt 2001 die Möglichkeit geschaffen, Opfern solcher Übergriffe Härteleistungen zu zahlen. Mehr: Härteleistungen für Opfer extremistischer/terroristischer Straftaten …

Eine Frau, die schützend Ihre Hand vor das Gesicht hält. (verweist auf: Schutz vor häuslicher Gewalt)

Schutz vor häuslicher Gewalt

Häusliche Gewalt ist ein gesamtgesellschaftliches Problem, das sich durch alle Schichten und sozialen Milieus zieht. Gewalt durch den Partner gehört leider für viele Menschen zum Alltag. Mehr: Schutz vor häuslicher Gewalt …

Werkstattgespräch „Schutz älterer Menschen vor Gewalt in der häuslichen Pflege“ (verweist auf: Schutz älterer Menschen vor Gewalt in der häuslichen Pflege)

Schutz älterer Menschen vor Gewalt in der häuslichen Pflege

Gewalt und Mißhandlung gegen ältere Menschen in der häuslichen Pflege ist kein Einzelfall. Erfahren Sie hier mehr zum Thema. Mehr: Schutz älterer Menschen vor Gewalt in der häuslichen Pflege …

Schutz gegen Stalking (verweist auf: Schutz gegen Stalking)

Schutz gegen Stalking

Der Bundestag hat am 15. Dezember 2016 in 2. und 3. Lesung den Gesetzentwurf zum besseren Schutz gegen Nachstellungen beschlossen. Mit den vorgesehenen Änderungen soll dem strafwürdigen Unrechtsgehalt des Stalkings besser Rechnung getragen werden. Mehr: Schutz gegen Stalking …

Ein kleiner junge sitzt auf einer Schaukel. (verweist auf: Präventionsnetzwerk „Kein Täter werden“)

Präventionsnetzwerk „Kein Täter werden“

Das Präventionsnetzwerk „Kein Täter werden“ bietet ein an allen Standorten kostenloses und durch die Schweigepflicht geschütztes Behandlungsangebot für Menschen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen und deshalb therapeutische Hilfe suchen. Mehr: Präventionsnetzwerk „Kein Täter werden“ …