Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Eine Karte von Europa.

Europa und internationale Zusammenarbeit

Zu den Aufgaben des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz gehört es auch nationales und europäisches Recht in Einklang zu bringen. Es pflegt aber auch mit vielen Ländern außerhalb Europas einen ständigen Dialog im Bereich Recht.

Artikel

Archiv für deutsche Übersetzungen der Entscheidungen des EGMR

Damit die Rechtsprechung des EGMR leichter zur Kenntnis genommen werden kann, übersetzt das BMJV alle Urteile und Entscheidungen des Gerichtshofs in Fällen gegen Deutschland. Mehr: Archiv für deutsche Übersetzungen der Entscheidungen des EGMR …

Foto des Europäischen Gerichtshof für Menschrechte in Straßburg (verweist auf: Archiv für deutsche Übersetzungen der Entscheidungen des EGMR)

Arbeiten bei der Europäischen Union

Die Europäische Union regelt heute zahlreiche Lebensbereiche der Bürgerinnen und Bürger Europas. Eine Tätigkeit bei einer der EU-Institutionen bietet daher gerade für Juristinnen und Juristen interessante Möglichkeiten, Politik und die Zukunft Europas mitzugestalten. Mehr: Arbeiten bei der Europäischen Union …

drei Flaggen der Europäischen Union vor dem Parlement in Brüssel (verweist auf: Arbeiten bei der Europäischen Union)

Das Bündnis für das deutsche Recht

Das Bündnis für das deutsche Recht wurde 2008 auf Initiative des (damaligen) Bundesministeriums der Justiz gegründet. Mehr: Das Bündnis für das deutsche Recht …

Drei Stifte in der Farben der Deutschlandflagge. (verweist auf: Das Bündnis für das deutsche Recht)

Die Deutsche Stiftung für internationale rechtliche Zusammenarbeit e.V.

Die Deutsche Stiftung für internationale rechtliche Zusammenarbeit e.V. (IRZ) wurde 1992 auf Initiative des Bundesjustizministers Dr. Klaus Kinkel gegründet. Sie ist ein maßgeblicher und anerkannter Akteur auf dem Gebiet der internationalen rechtlichen Zusammenarbeit. Mehr: Die Deutsche Stiftung für internationale rechtliche Zusammenarbeit e.V. …

Das Logo der Deutschen Stiftung für internationale Zusammenarbeit e.V. (verweist auf: Die Deutsche Stiftung für internationale rechtliche Zusammenarbeit e.V.)

Der deutsch-chinesische Rechtsstaatsdialog

Der deutsch-chinesische Rechtsstaatsdialog geht auf einen Vorschlag der Bundesregierung aus dem Jahr 1999 zurück. Er beruht auf der „Vereinbarung zum Austausch und der Zusammenarbeit im Rechtsbereich“, die am 30. Juni 2000 von beiden Regierungen unterzeichnet wurde. Mehr: Der deutsch-chinesische Rechtsstaatsdialog …

eine deutsche und eine chinesische Flagge stehen auf einem Tisch, im Hintergrund sich verschwommen Menschen zu erkennen (verweist auf: Der deutsch-chinesische Rechtsstaatsdialog)

Der Deutsch-Vietnamesische Rechtsstaatsdialog

Deutschland führt mit mehreren Partnerstaaten Rechtsstaatsdialoge oder einen Austausch in Modernisierungspartnerschaften auf dem Gebiet des Rechts. Dazu gehört auch der Rechtsstaatsdialog mit Vietnam. Mehr: Der Deutsch-Vietnamesische Rechtsstaatsdialog …

Die Flaggen von Vietnam und Deutschland. (verweist auf: Der Deutsch-Vietnamesische Rechtsstaatsdialog)

Europäische Grundrechteagentur

„Wir helfen, Grundrechte für alle in der EU zu verwirklichen“ – so lautet der Anspruch der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte, den die Agentur ihrer Internetseite http://fra.europa.eu/de voranstellt. Mehr: Europäische Grundrechteagentur …

Das Logoe der Europäischen Grundrechteagentur. (verweist auf: Europäische Grundrechteagentur)

Der Europarat

Der Europarat mit seinen mittlerweile 47 Mitgliedstaaten hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1949 für die Förderung der Menschenrechte, pluralistischer Demokratie und der Rechtsstaatlichkeit eingesetzt und entsprechende Leitlinien für ein demokratisches Europa geschaffen. Mehr: Der Europarat …

Das Logo des Europarates. (verweist auf: Der Europarat)

Das Institut für Ostrecht e.V.

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz arbeitet in der internationalen rechtlichen Zusammenarbeit mit den Ländern Süd- und Osteuropas und Asiens eng mit dem Institut für Ostrecht zusammen. Mehr: Das Institut für Ostrecht e.V. …

Ein Globus. (verweist auf: Das Institut für Ostrecht e.V.)

Internationale rechtliche Zusammenarbeit mit den EU-Beitrittskandidaten

Die Staaten Ost- und Südosteuropas, zu denen auch die Beitrittskandidaten Türkei, Serbien und Montenegro gehören, zählen zu den vorrangigen Zielregionen der deutschen Rechtsberatung. Mehr: Internationale rechtliche Zusammenarbeit mit den EU-Beitrittskandidaten …

Ein Kartenausschnitt der Türkei. (verweist auf: Internationale rechtliche Zusammenarbeit mit den EU-Beitrittskandidaten)

Internationale rechtliche Zusammenarbeit mit dem Staat Israel

Deutschland steht in einem einzigartigen Verhältnis zu Israel, das insbesondere auf die Verantwortung Deutschlands für die Shoa, dem systematischen Völkermord an den Juden Europas in der Zeit des Nationalsozialismus, zurückgeht. Diese besonderen Beziehungen sind ein Grundpfeiler der deutschen Außenpolitik. Mehr: Internationale rechtliche Zusammenarbeit mit dem Staat Israel …

Eine deutsche und israelische Flagge wehen im Wind. (verweist auf: Internationale rechtliche Zusammenarbeit mit dem Staat Israel)

Modernisierungspartnerschaft mit der Russischen Föderation

Zwischen dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) und den russischen Behörden bestehen seit Jahren vielfältige Kontakte im Justizbereich. Mehr: Modernisierungspartnerschaft mit der Russischen Föderation …

Der Kreml in Moskau. (verweist auf: Modernisierungspartnerschaft mit der Russischen Föderation)

Zielgerichtete Justizaußenpolitik

Deutschland engagiert sich für die Verbreitung des Rechtsstaates in der Welt. Der Rechtsstaat sichert gesellschaftlichen Frieden, persönliche Freiheit und wirtschaftlichen Wohlstand. Mehr: Zielgerichtete Justizaußenpolitik …

Eine Hand hält einen Zettel, auf dem "Richtung Zukunft" steht. (verweist auf: Zielgerichtete Justizaußenpolitik)