Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Artikel

DokumenttypArtikel | Datum13. Januar 2017 | ThemaJustizKonsequenzen nach dem Anschlag am Breitscheidplatz

Bundesjustizminister Heiko Maas und Bundesinnenminister Thomas de Maizière haben am 10. Januar über die rechts- und sicherheitspolitischen Konsequenzen nach dem Anschlag am Berliner Breitscheidplatz beraten und sich auf gesetzgeberische Konsequenzen und Maßnahmen geeinigt. Mehr: Konsequenzen nach dem Anschlag am Breitscheidplatz …

Pressestatement zu den Konsequenzen nach dem Anschlag am Breitscheidplatz (verweist auf: Konsequenzen nach dem Anschlag am Breitscheidplatz)

DokumenttypArtikel | Datum11. Januar 2017 | ThemaGesellschaftSternsinger segnen Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Ganz besondere Gäste empfing Staatssekretärin Christiane Wirtz am 11. Januar 2017 im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz. 14 Sternsinger der St. Hedwigs-Kathedrale Berlin kamen und segneten mit dem traditionellen Segensspruch "Christus mansionem benedicat" das Haus. Mehr: Sternsinger segnen Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz …

Staatssekretärin Christiane Wirtz begrüßt die Sternsinger, die sich hinter ihr bereits aufgestellt haben. (verweist auf: Sternsinger segnen Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz)

DokumenttypArtikel | Datum14. Dezember 2016 | ThemaGesellschaftFriedenslichtübergabe vom Ring Deutscher Pfadfinderverbände

Seit 23 Jahren verteilen Pfadfinderverbände das Friedenslicht in unterschiedlichen Orten in ganz Deutschland. Am 14. Dezember machte es Station im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz und wurde an Staatssekretärin Christiane Wirtz übergeben. Mehr: Friedenslichtübergabe vom Ring Deutscher Pfadfinderverbände …

Staatssekretärin Christiane Wirtz nimmt das Friedenslicht 2016 von einer Pfadfinderin entgegen. (verweist auf: Friedenslichtübergabe vom Ring Deutscher Pfadfinderverbände)

DokumenttypArtikel | Datum13. Dezember 2016 | ThemaJustizNeue bundesweite Rückfalluntersuchung

Im Auftrag des BMJV konnte die nunmehr dritte bundesweite Studie zur Legalbewährung fertig gestellt werden. Mehr: Neue bundesweite Rückfalluntersuchung …

Ein Buch liegt auf einem Laptop. (verweist auf: Neue bundesweite Rückfalluntersuchung)

DokumenttypArtikel | Datum8. Dezember 2016 | ThemaJustizGemeinsame Erklärung für eine Europäische Staatsanwaltschaft

Die Staatssekretärin im BMJV Christiane Wirtz hat sich auf der Sitzung des Rats für Justiz und Inneres am 8. Dezember für eine weitere Unterstützung der Europäischen Staatsanwaltschaft ausgesprochen. Mehr: Gemeinsame Erklärung für eine Europäische Staatsanwaltschaft …

Gemeinsame Erklärung für eine Europäische Staatsanwaltschaft (verweist auf: Gemeinsame Erklärung für eine Europäische Staatsanwaltschaft)

DokumenttypArtikel | Datum1. Dezember 2016 | ThemaVerbraucherschutzVerbraucherrecht 2.0 – Sachverständigenrat legt Gutachten vor

Am 1. Dezember 2016 hat der Sachverständigenrat für Verbraucherfragen (SVRV) sein zweites Gutachten vorgelegt. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler fordern darin, dass die Nutzung digitaler Dienste sicherer und transparenter werden soll. Mehr: Verbraucherrecht 2.0 – Sachverständigenrat legt Gutachten vor …

Verbraucherrecht 2.0 – Sachverständigenrat legt Gutachten vor (verweist auf: Verbraucherrecht 2.0 – Sachverständigenrat legt Gutachten vor)

DokumenttypArtikel | Datum30. November 2016 | ThemaFamilie und PartnerschaftKabinett beschließt Verbesserung des Kindesschutzes

Das Bundeskabinett hat am 30. November den Gesetzentwurf zur Einführung eines familiengerichtlichen Genehmigungsvorbehaltes für freiheitsentziehende Maßnahmen bei Kindern beschlossen. Mehr: Kabinett beschließt Verbesserung des Kindesschutzes …

Kabinett beschließt Verbesserung des Kindesschutzes (verweist auf: Kabinett beschließt Verbesserung des Kindesschutzes)

DokumenttypArtikel | Datum25. November 2016 | ThemaVerbraucherschutzKonferenz „Verbraucherschlichtung aus Unternehmersicht“

Unternehmen sind ab dem 1. Februar 2017 nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz zu Transparenz verpflichtet. Sie müssen dann offen legen, ob sie sich an Verbraucherstreitbeilegung beteiligen. Mehr: Konferenz „Verbraucherschlichtung aus Unternehmersicht“ …

Verbraucherschlichtung aus Unternehmenssicht (verweist auf: Konferenz „Verbraucherschlichtung aus Unternehmersicht“)