Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Rassismus bekämpfen – Menschenrechte wahren

Das 1998 gegründete Forum gegen Rassismus ist eine interne Diskussionsplattform, auf der sich Nichtregierungsorganisationen und die Bundesregierung zu Fragen der Auseinandersetzung mit Rassismus austauschen und gegenseitig informieren.

Ein Arm vor einer Schultafel, darauf sind verschieden große Strichmännchen gezeichnet. Das Forum gegen Rassismus tagt in der Regel zwei Mal pro Jahr und befasst sich in einem offenen Dialog der NGOs mit der Regierungsseite mit aktuellen Themen zur Bekämpfung von Rassismus, Rassendiskriminierung, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus und darauf bezogene Intoleranz. Foto: photocase

Im Oktober 2015 haben sich die Mitglieder des Forums gegen Rassismus (FgR) in einer Grundsatzerklärung auf allgemeine Prinzipien der Rassismusbekämpfung verständigt. Auf Basis einer Würdigung nationaler und internationaler Menschenrechtsverpflichtungen und einer Beschreibung der generellen Situation werden Grundsätze und Ziele aufgeführt, um zukünftig eine noch intensivere Auseinandersetzung mit Rassismus in der Gesellschaft und seiner Bekämpfung vornehmen zu können. Mit der Grundsatzerklärung möchte das Forum gegen Rassismus sein Selbstverständnis zum Ausdruck bringen.

Das Gremium umfasst rund 80 Organisationen, darunter rund 55 bundesweit bzw. überregional tätige Nichtregierungsorganisationen, die sich für die Überwindung von Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Gewalt einsetzen.