Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Headline Leichte Sprache Wörterbuch

Im Wörterbuch finden Sie Erklärungen von schweren Wörtern und Fach-Begriffen.

B

Behörde
Eine Behörde ist eine Einrichtung vom Staat.
Behörden sind dafür zuständig,
dass bestimmte Aufgaben vom Staat
für die Bürgerinnen und Bürger erledigt werden.
Zum Beispiel die Staatsanwaltschaft.

Bundes-Ministerium
Das Bundes-Ministerium der Justiz und für Verbraucher-Schutz
hat verschiedene Aufgaben.
Zum Beispiel macht es Vorschläge für Gesetze.
Es gibt viele Bundes-Ministerien,
zum Beispiel für die Themen Umwelt und Steuern.
Ein Bundes-Ministerium wird von einer Bundes-Ministerin oder einem Bundes-Minister geleitet.

Bundesrat
Jedes Bundesland von Deutschland hat eine Landesregierung.
Der Bundesrat besteht aus Mitgliedern von jeder Landesregierung.
Der Bundesrat macht zusammen mit dem Bundestag
die Gesetze in Deutschland.

Bundestag
Der Bundestag macht die Gesetze und
er wählt die Bundes-Kanzlerin oder den Bundes-Kanzler.
Angela Merkel ist zurzeit die Bundes-Kanzlerin.
Der Bundestag wird von den Bürgerinnen und Bürgern gewählt.
Der Bundestag ist in Berlin.

E

Europa-Recht
Das Europa-Recht regelt die Rechte in Europa
Es besteht aus mehreren Ordnungen.
Die Länder in Europa müssen sich daran halten.

G

Gesellschaften
Gesellschaften sind Personen oder Firmen,
die sich zusammenschließen.
Sie schließen sich zu einem bestimmten Zweck zusammen.
Das wird dann alles in einem Vertrag festgelegt.

J

Justiz
Justiz ist ein lateinisches Wort.
Es heißt Gerechtigkeit.
Zur Justiz gehören in Deutschland zum Beispiel die Gerichte,
die Urteile und Entscheidungen treffen.

P

Parlamentarische Staats-Sekretäre
Parlamentarische Staats-Sekretärinnen oder
Parlamentarische Staats-Sekretäre unterstützen
die Bundes-Ministerin oder den Bundes-Minister bei der Arbeit.
Parlamentarisch bedeutet, dass sie zum Bundestag gehören.

S

Staatsanwaltschaften
Bei Staatsanwaltschaften arbeiten Staatsanwältinnen und Staatsanwälte.
Wenn eine Person unter dem Verdacht steht
eine Straftat gemacht zu haben,
dann prüft das die Staatsanwaltschaft.
Sie prüft,
ob tatsächlich eine Straftat gemacht wurde.
Dabei hilft ihr die Polizei.
Zum Beispiel:
Wenn eine Person ermordet wurde,
dann ermittelt die Staatsanwaltschaft zusammen mit der Polizei.
Die Staatsanwaltschaft ist davon überzeugt,
dass eine Person die Straftat gemacht hat.
Dann klagt sie diese Person vor Gericht an.

Strafrecht
Bestimmte Handlungen sind verboten.
Zum Beispiel:

• Diebstahl
• Beleidigung
• Mord

Wenn man sie macht,
dann bekommt man eine Strafe.
Die Strafen sind im Strafrecht geregelt.

U

Urheber-Recht
Das bedeutet zum Beispiel:
Wenn eine Person ein Foto macht,
dann gehört das Foto dieser Person.
Diese Person ist dann die Urheberin oder der Urheber vom Foto.
Wenn jemand anderes das Foto benutzen möchte,
muss er den Namen der Urheberin oder vom Urheber dazuschreiben.
Das nennt man Urheber-Recht.

V

Verbraucher-Schutz
Verbraucherinnen und Verbraucher sind Personen,
die etwas benutzen oder kaufen.
Verbraucherinnen und Verbraucher sollen
selber Entscheidungen treffen können.
Dafür brauchen sie Informationen.
Zum Beispiel über verschiedene Produkte,
die sie kaufen können.
Der Verbraucher-Schutz gibt den Verbraucherinnen
und Verbrauchern Informationen, die sie brauchen.
Oder er kümmert sich darum,
dass Informationen an die Verbraucherinnen und Verbraucher
weitergegeben werden.

Verfassung von Deutschland
Die Verfassung von Deutschland heißt Grundgesetz.
Was steht im Grundgesetz?

• Das Grundgesetz regelt die wichtigsten Rechte
der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland.

Zum Beispiel:
Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

• Das Grundgesetz regelt,
wie Deutschland als Staat aufgebaut ist.

Das heißt:
Wie viele Bundesländer es gibt.
Welche Gesetze die Bundesländer machen
und welche Gesetze der Bund macht.

Verwaltungs-Recht
Das Verwaltungs-Recht regelt die Beziehung
zwischen Deutschland und seinen Bürgerinnen und Bürgern.
Und es regelt die Verwaltung in Deutschland.

Völker-Recht
Dieses Recht regelt die Beziehung zwischen Staaten.
Und es regelt die gegenseitigen Rechte und Pflichten
der Staaten untereinander.
Zum Völker-Recht gehören zum Beispiel Verträge,
die Staaten miteinander schließen.

Z

Zivil-Recht
Ein anderes Wort dafür ist Bürgerliches Recht.
Dieses Recht regelt Geschäfte zwischen Personen.
Zum Beispiel,
wenn es um Kaufverträge, Mietverträge oder Reiseverträge geht.